13. Pfälzischer Bergbautag: Heiße Schmelzöfen und kühle Gruben

Mit den beiden Besucher-Bergwerken „Weiße Grube“ und „Grube Maria“ und dem Pfälzischen Bergbaumuseum ist die Bergbauerlebniswelt Imsbach am Sonntag, den 2. Juli 2017 Schauplatz des 13. Pfälzer Bergbautages.

Flyer zum Bergbautag.

An dem Familientag dreht sich das abwechslungsreiche Programm rund um den historischen Bergbau und um das Thema „Eisengewinnung“.

Die Besucher haben nicht nur die Gelegenheit bei Grubenführungen und Vorführungen allerhand Wissenswertes über das Leben und die Arbeit untertage zu erfahren, sondern begeben sich selbst als große und kleine „Bergleute“ auf die Spuren des Pfälzer Bergbaus.

So beispielsweise beim Edelsteinwaschen für Kinder oder bei der Mineraliensuche mit anschließender, fachkundiger Bestimmung unter dem Mikroskop.

An den nachgebauten Schmelzöfen, den Rennfeueröfen, wird der vorgeschichtliche Prozess der Eisenerzschmelze demonstriert. Eine schweißtreibende, heiße Angelegenheit, denn das zerkleinerte Erz schmilzt bei einer Temperatur von rund 900 Grad Celsius!

Da bieten die kühlen Besucherbergwerke willkommene Abwechslung. Bei Grubenführungen, die auch in englischer Sprache angeboten werden, können die Besucher in die spezielle Geschichte des Imsbacher Bergbaus eintauchen und in Erfahrung bringen, was sich hinter den Begriffen Hunt, Frosch und Arschleder verbirgt. Ausgestattet mit Helmen und Schutzumhängen können die Besucher hautnah bei Probesprengungen dabei sein.

Vorführungen der Arbeitsvorgänge einer früheren Kupferlaugerei und einer Bergschmiede sowie die Arbeitsweise eines Pochwerks stehen ebenfalls auf dem Programm.

Zudem wird ein Ratespiel für Kinder angeboten und an den Verkaufsständen kann man sich ein Erinnerungsstück aus der glitzernden Welt der Mineralien mit nach Hause nehmen.

Ein kurzer Spaziergang zum Pfälzischen Bergbaumuseum in der Ortsmitte von Imsbach ist mehr als lohnenswert: Dort ist die Vielfalt der Boden¬schätze zu bestaunen, die in der Pfalz in den vergangenen zwei Jahr¬tausenden gewonnen wurden. Und es wird derzeit die Sonderausstellung „Calcit – Weltmeister der Formen“ gezeigt.

Wer nicht zu Fuß gehen möchte, dem sei die Fahrt mit dem Grubenexpress, der ab 12.00 Uhr zwischen dem Parkplatz Langental und dem Bergbaumuseum pendelt, empfohlen.

Der Bergbautag findet von 10.00 – 18.00 Uhr rund ums Grubenhaus und die beiden Imsbacher Besucherbergwerke statt.

Erwachsene zahlen 6,- Euro, Kinder von 10 bis 16 Jahren zahlen 4,- Euro Eintritt. Kinder bis 9 Jahre sind frei – die Eintrittskarten berechtigen zur Nutzung aller Angebote.

Für die Stärkung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Gastronomiebereich am Grubenhaus ist für jeden frei zugänglich und kostet keinen Eintritt. Parkmöglichkeiten sind am Wanderparkplatz im Langental zu finden.

Federführender Veranstalter des Bergbautages ist der Verein Pfälzisches Bergbaumuseum Imsbach e. V.


Kontakt und Informationen:

Verbandsgemeindeverwaltung Winnweiler
Tourismusbüro
Jakobstr. 29
67722 Winnweiler

Tel. 06302-602-61
Fax: 06302-602-20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.winnweiler-vg.de

Sonderausstellung

Kontakt

Tourismusbüro:

+49 (0) 6302 / 602 - 61
info@bew-imsbach.de 

Gestalten Sie mit!

Fehlermaus

Texte, Fotos, Kritik?
Fehlermaus gefunden?

webmaster@bew-imsbach.de

Artikel

Aktuelles

13. Pfälzischer Bergbautag: Heiße Schmelzöfen und kühle Gruben

Mit den beiden Besucher-Bergwerken „Weiße Grube“ und „Grube Maria“ und dem Pfälzischen Bergbaumuseum ist die Bergbauerlebniswelt Imsbach am Sonntag, den 2. Juli 2017 Schauplatz des 13. Pfälzer Bergbautages.

Weiterlesen ...

Nächste Termine

Flyer

Flyer Bergbau-Erlebniswelt Imsbach

Go to