Bergbau und Fledermäuse – eine Liebesgeschichte? Vortrag mit Exkursion

Der Verein Pfälzisches Bergbaumuseum Imsbach lädt am Donnerstagabend, 9. Mai 2019 zu einem Vortrag mit dem Titel „Bergbau und Fledermäuse – eine Liebesgeschichte?“ nach Imsbach ein.

Fast alle einheimischen Fledermausarten sind aufgrund ihrer Lebensweise auf unterirdische Hohlräume als Rückzugsort für den Winterschlaf anwiesen. In einem höhlenarmen, aber bergwerksreichen Land wie Rheinland-Pfalz spielen Bergwerke eine zentrale Rolle für den Schutz dieser bedrohten Tiergruppe.

Der Referent Dr. Andreas Kiefer ist seit 30 Jahren Fledermausforscher und Fledermausschützer. In seiner Präsentation werden die Lebensweise der einheimischen Fledermausarten und deren Abhängigkeit von Bergwerken gezeigt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Fledermausschutz und Bergbauinteressierten wird an mehreren Beispielen gezeigt.

Foto: Fledermäuse (Bildmaterial: Andreas Kiefer)

Foto: Fledermäuse (Bildnachweis: Andreas Kiefer).

Rund um das Historische Kupferbergwerk Fischbach an der Nahe hatte sich Mitte der 1990er Jahre eine Gruppe zusammengefunden, die zahlreiche verschüttete Bergwerke geöffnet, erforscht und gesichert haben. Neben den Erkenntnissen aus montanarchäologischer Sicht konnte das Gebiet aufgrund seiner herausragenden Fledermausfunde als NATURA 2000-Gebiet gemeldet werden. Die Fledermausbestände konnten die neu geöffneten Stollen schnell annehmen und nahmen daraufhin stark zu.

Im Mayener Grubenfeld, einem 7000 Jahre alten Abbaugebiet auf Basalt, konnte der NABU Rheinland-Pfalz von 2007 – 2013 ein Naturschutzgroßprojekt durchführen. Hier wurden Stollen aufgekauft und bergmännisch gesichert. Am Rand des Schutzgebietes wurden touristische Attraktionen wie ein Fledermausweg, Schautafeln und ein begehbarer Fahrtenturm in einen der Schächte angelegt. So konnte Naturschutz mit touristischer Nutzung und Umweltbildung in Einklang gebracht werden.

Der Vortrag findet am 9. Mai um 19.00 Uhr im Ev. Pfarrheim, Ortsstr. 6 in 67817 Imsbach statt. Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten sind an der Gemeindehalle.

Damit der Abend nicht nur aus Theorie besteht, wird im Anschluss an die Präsentation auf einer kleinen Exkursion versucht, die heimlichen Jäger der Nacht während ihrer Jagd auf Insekten zu beobachten.

 

Vereinslogo

Sonderausstellung

Poster Sonderausstellung 2018 Korallen

Kontakt

Tourismusbüro VG Winnweiler:

+49 (0) 6302 / 602 - 61
info@bew-imsbach.de

Gestalten Sie mit!

Fehlermaus

Texte, Fotos, Kritik?
Fehlermaus gefunden?

webmaster@bew-imsbach.de

Artikel

Aktuelles

Bergbau und Fledermäuse – eine Liebesgeschichte? Vortrag mit Exkursion

Der Verein Pfälzisches Bergbaumuseum Imsbach lädt am Donnerstagabend, 9. Mai 2019 zu einem Vortrag mit dem Titel „Bergbau und Fledermäuse – eine Liebesgeschichte?“ nach Imsbach ein.

Weiterlesen ...

Erlebniswelt-Flyer

Flyer Bergbau-Erlebniswelt Imsbach

Pfalzcard

Pfalzcard

Besucher

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Go to
Template by JoomlaShine