Familien-Mitmach-Abenteuer, Bergbautag und Mineralienbörse

Ein neues Familien-Mitmach-Abenteuer, die Rückkehr des beliebten Bergbautages, Bayerisches im Pfälzer Bergbau, die beliebte Mineralienbörse und feste Öffnungstage: Wenn die BergbauErlebnisWelt Imsbach am Sonntag, 21. April, in die Saison startet, gibt es so einige Neuerungen. Los geht es mit einer ganz besonderen Reise für kleine und große Gäste durch ein Jahrhunderte altes Bergwerk am Donnersberg.

Die BergbauErlebnisWelt Imsbach startet am 21. April in die Saison!

Ein Geheimnis zum Saisonstart

Stimmt es tatsächlich, was sich seit vielen Jahren im Bergmannsdorf erzählt wird? In den alten Imsbacher Bergwerken sollen sich früher manchmal Räuber versteckt haben. Ab und zu sollen sie sogar ihre Beute dort liegen gelassen haben, weil sie auf ihrer Flucht Hals über Kopf die Gruben wieder verlassen mussten. Beim brandneuen Familien-Abenteuer „Das Geheimnis des Grubenschatzes“ gehen Grubenforscher zusammen mit den kleinen und großen Gästen diesen Erzählungen nach. Eines ist klar: Es wird spannend – und es wird alles andere als eine normale Bergwerksführung. Kids können eifrig mitmachen, Rätsel lösen und dürfen selbst ausprobieren, wie anstrengend die Arbeit früher in einem Bergwerk war.

Führung in der Weißen Grube.

Nach den sehr erfolgreichen Familien-Führungen „Ein Abenteuer im Berg“ gibt es nun an ausgewählten Tagen ein neues Familien-Mitmach-Abenteuer im extra illuminierten Besucherbergwerk Grube Maria im Imsbacher Langental. Das ist speziell für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Mit dem „Geheimnis des Grubenschatzes“ startet die BergbauErlebnisWelt am Sonntag, 21. April, ab 11 Uhr auch in die neue Saison. Buchungen für das neue Familien-Abenteuer am 21. April in Imsbach sind unter Telefon 06302/60261 möglich.

Feste Öffnungstage von Bergwerk, Grubenhütte und Museum

Der Förderverein der Ortsgemeinde Imsbach und der Verein Pfälzisches Bergbaumuseum kommen zur neuen Saison auch einem Wunsch der Besucherinnen und Besucher nach. Künftig wird es feste Öffnungstage geben – in der Regel am dritten Wochenende des Monats wird es an einem Tag Führungen durch die Grube Maria geben. Außerdem bewirtet der Förderverein der Ortsgemeinde Imsbach dann jeweils von 11 bis 17 Uhr die Grubenhütte am Besucherbergwerk – und freut sich auch über Besucherinnen und Besucher, die einfach so ein paar schöne Stunden in diesem wunderbaren Ambiente verbringen möchten. Und in der Imsbacher Ortsmitte gibt es dann im Pfälzischen Bergbaumuseum von 13 bis 17 Uhr nicht nur einen Einblick in den Pfälzer Bergbau, sondern in der Sonderausstellung „Terra Crystallum“ auch einen faszinierenden Überblick über einzigartige Mineralien aus der ganzen Welt.

An folgenden Tagen ist die Grubenhütte von 11 bis 17 Uhr geöffnet und gibt es Führungen durch die Grube Maria:

  • 21. April, 16. Juni, 21. Juli, 17. August, 14. und 15. September (Mineralienbörse) und 20. Oktober.
  • Reservierungen für Grubenführungen sind unter Telefon 06302/60261 möglich.

Und an folgenden Tagen ist das Pfälzische Bergbaumuseum in der Imsbacher Ortsmitte von 13 bis 17 Uhr geöffnet:

  • 21. April, 20. Mai, 16. Juni, 21. Juli, 17. August, 14. und 15. September (Mineralienbörse), 20. Oktober.
  • Für Gruppen werden auch in diesem Jahr wieder außerhalb der Öffnungstage Führungen durch die Grube Maria und/oder das Bergbaumuseum angeboten. Anfragen unter Telefon: 06302/60261.

Grubenführungen zum Pfingstfest im Langental

Jahr für Jahr zieht es an Pfingstmontag zahlreiche Menschen ins Imsbacher Langental, wenn dort im Schatten der Bäume das beliebte Pfingstfest der Imsbacher Vereine stattfindet. Auch in diesem Jahr wird es an diesem Tag zusätzlich von 11 bis 17 Uhr Führungen durch das Besucherbergwerk Grube Maria geben. Dabei erleben die Gäste eine Reise durch Jahrhunderte Bergbaugeschichte am Donnersberg. Eine Besonderheit untertage sind die beiden übereinanderliegenden „Stollensohlen“, die durch einen 15 Meter hohen Schacht miteinander verbunden sind. Über diesen ist es möglich, den Berg in seiner gesamten Länge zu durchqueren. Reservierungen für Grubenführungen sind unter Telefon 06302/60261 möglich.

Die Rückkehr des Bergbautages – Ferien-Familienspaß im Imsbacher Langental

Nachdem in den vergangenen Jahren das Interesse an den Ferienaktionen in der BergbauErlebnisWelt groß war, wird es in diesem Jahr am Sonntag, 21. Juli, einen ganz besonderen Familien-Ferienspaß an den Gruben in Imsbach geben. Über viele Jahre hinweg zog der traditionelle Bergbautag viele Menschen ins Langental. Nun wird er neu aufleben: Mit Mitmach-Aktionen, einem Bühnenprogramm und dem Familien-Mitmachen-Abenteuer „Das Geheimnis des Grubenschatzes“, das auch an diesem Tag angeboten wird. So wird bei der gemeinsamen Veranstaltung des Vereins Pfälzisches Bergbaumuseum und des Fördervereins der Ortsgemeinde über- und untertage einiges los sein und die kleinen und großen Gäste können in die Welt des Bergbaus am Donnersberg eintauchen.

Wenn der Pfälzer Bergbau bayerisch wird…

… oder was Bayern mit dem Bergbau in der Pfalz zu tun hat. So oder so ähnlich wird es am Samstag, 17. August, an der Grubenhütte und im Besucherbergwerk „Grube Maria“ zugehen. Auf alle Fälle wird Blau-Weiß an diesem Tag eine spezielle Rolle spielen – beim Angebot an Speisen und Getränken, dazu auch bei den Führungen durch die an diesem Tag speziell illuminierte „Grube Maria“. Bei Grubenführungen wird unter anderem der Frage nachgegangen, welchen Einfluss Bayern auf den Bergbau im Imsbacher Langental hat. Zudem wird es bei einem bayerischen Abend mit Musik stimmungsvoll rund um die Grubenhütte.

Mineralien- und Fossilienbörse

Informieren – tauschen – kaufen heißt es dann am 14. und 15. September, wenn sich im Bergmannsdorf bei der Donnersberger Mineralien- und Fossilienbörse zwei Tage lang wieder alles um die Welt der Mineralien und Fossilien dreht. Zahlreiche Aussteller werden dann in der Gemeindehalle ihre beeindruckenden Schätze vorstellen. Den Besuchern wird über die Börse in der Halle hinaus ein vielfältiges Freizeitprogramm geboten. So werden Führungen im Pfälzischen Bergbaumuseum stattfinden – nur wenige Meter von der Börse entfernt. Für die abenteuerlustigen Besucher besteht überdies die Möglichkeit Imsbach auch untertage zu erforschen, denn an beiden Tagen werden zusätzlich Führungen in der „Grube Maria“ angeboten.

Bergbaugeschichte erwandern – ideal für Familien

Der Bergbau am Donnersberg kann nicht nur im Bergbaumuseum oder bei Führungen durch das Besucherbergwerk erkundet werden – auch auf verschiedenen Rundwanderwegen gibt es eine spannende Zeitreise. Diese führen an alten Bergwerken vorbei, mit herrlichen Aussichten und Begegnungen mit Relikten von fast 2.000 Jahren Geschichte in den Wäldern um Imsbach. Dank der im vergangenen Jahr neu angebrachten Infotafeln gibt es dazu immer wieder Erklärungen und auch einen bildlichen Einblick in das, was da rund um Imsbach gearbeitet und gefunden wurde.


Übrigens: Das neue Maskottchen „Gruben-Paul“ erklärt auf den Tafeln den kleinen Besucherinnen und Besuchern, was es mit dem Bergbau auf sich hat. Ideal also für Familienwanderungen.

Filme zur Region

SWR Hierzuland: Imsbach

Pfalz-Bewegt: Bergbau

Pfalz-Bewegt: Donnersberg

Kontakt

Tourismusbüro VG Winnweiler:

+49 (0) 6302 / 602 - 61
info@bew-imsbach.de

Gestalten Sie mit!

Fehlermaus

Texte, Fotos, Kritik?
Fehlermaus gefunden?

webmaster@bew-imsbach.de

Gästekarte

Pfalzcard

Aktuelles

Familien-Mitmach-Abenteuer, Bergbautag und Mineralienbörse

Ein neues Familien-Mitmach-Abenteuer, die Rückkehr des beliebten Bergbautages, Bayerisches im Pfälzer Bergbau, die beliebte Mineralienbörse und feste Öffnungstage: Wenn die BergbauErlebnisWelt Imsbach am Sonntag, 21. April, in die Saison startet, gibt es so einige Neuerungen. Los geht es mit einer ganz besonderen Reise für kleine und große Gäste durch ein Jahrhunderte altes Bergwerk am Donnersberg.

Weiterlesen ...

Gruben-Schatz

Erlebniswelt-Flyer

Flyer Bergbau-Erlebniswelt Imsbach

Besucher

Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online

Go to