Minerale, Kristalle und Edelsteine haben die Menschen schon immer fasziniert, sei es durch den Glanz, die Farbe oder die geometrischen Formen.

Die Eigenschaften der Minerale machen sie aber nicht nur zu begehrten Sammelobjekten. In den Gesteinen bilden sie im wahrsten Sinne des Wortes unsere Lebensgrundlage und sie bilden Erze, aus denen wir Metalle und andere Materialien gewinnen. Als Schmuck tragen wir sie am Körper, in Arzneimitteln helfen sie uns, gesund zu werden.

Minerale sind im täglichen Leben allgegenwärtig, ohne dass es uns bewusst ist, welche Bedeutung sie besitzen. Aber sie sind auch ganz einfach Kunstwerke der Natur - schön anzusehen in der Pracht ihrer Farben und Formen.

Das Pfälzische Bergbaumuseum in Imsbach zeigte in einer Sonderausstellung von Juni bis zum 31. Oktober 2010 Minerale aus aller Welt, zusammengetragen aus privaten Sammlungen begeisterter Mineralienliebhaber und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Aquamarine, Turmaline und Amethyste, Granate, Blei-, Zink und Kupfererze, Gold, Silber, Diamanten und viele mehr waren zu bestaunen.

Ein besonderes Ausstellungsstück war ein prachtvoller Manganit aus dem Harz, der wie der Großteil der Exponate, zum ersten Mal in der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Auch ein überdurchschnittlich großer Kristall des "Pfälzer Minerals" Moschellandsbergit war zu sehen.

Sonderausstellung

Poster Sonderausstellung 2019 Quarz

Kontakt

Tourismusbüro VG Winnweiler:

+49 (0) 6302 / 602 - 61
info@bew-imsbach.de

Gestalten Sie mit!

Fehlermaus

Texte, Fotos, Kritik?
Fehlermaus gefunden?

webmaster@bew-imsbach.de

Artikel

Aktuelles

Derzeit finden einige Sanierungsarbeiten in dem Besucherbergwerk „Weiße Grube“ (bis Sommer 2019) statt, sodass Führungen untertage leider nicht möglich sind. Das Besucherbergwerk „Grube Maria“ und das Bergbaumuseum sind geöffnet.

Termine

Erlebniswelt-Flyer

Flyer Bergbau-Erlebniswelt Imsbach

Pfalzcard

Pfalzcard

Besucher

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Go to
Template by JoomlaShine