Quarz ist eines der am häufigsten in der Erdkruste vorkommenden Minerale. Bergkristall, Amethyst und Rauchquarz sind bekannte Vertreter dieses allgegenwärtigen Stoffs. Die alten Griechen nannten ihn „kristallos“ - sie glaubten, es sei versteinertes Eis.

Seit Jahrtausenden wird Quarz als Werkzeugmaterial und Schmuckstein genutzt. Er ist Taktgeber für Uhren, Rohstoff für die Glasherstellung und als wichtigstes Siliziumerz aus unserer modernen Welt nicht wegzudenken. Ohne Quarz gäbe es weder Computerchips noch Solarzellen.

Poster Sonderausstellung 2019 Quarz

Poster zur Sonderausstellung.

Die in Kooperation mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz konzipierte Ausstellung stellt ein Mineral vor, welches sich neben der Vielzahl der weltweiten Vorkommen insbesondere auch durch seine zahlreichen Farb- und Formvarietäten auszeichnet. Mit den gezeigten Exponaten soll ein Einblick in die vielfältige Welt des Quarzes gegeben werden: vom einheimischen Achat bis zum brasilianischen Amethyst, vom Szepterquarz zum Japanerzwilling, vom Eisenkiesel zum Chrysopras und Vieles mehr.

Die Sonderausstellung war vom 25. Mai bis 27. Oktober 2019 eröffnet.


In Kooperation mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz


Logo Pfaelzisches Bergbaumuseum Imsbach

Kontakt

Tourismusbüro VG Winnweiler:

+49 (0) 6302 / 602 - 61
info@bew-imsbach.de

Gestalten Sie mit!

Fehlermaus

Texte, Fotos, Kritik?
Fehlermaus gefunden?

webmaster@bew-imsbach.de

Artikel

Aktuelles

Liebe Gäste,

wir planen unseren Saisonstart 2021 mit angepassten Konzepten wenn möglich ab den Osterfeiertagen, je nachdem, wie sich das Infektionsgeschehen zu dem Zeitpunkt darstellt und ob etwaige Landesverordnungen eine Öffnung der beiden Besucherbergwerke und des Pfälzischen Bergbaumuseums überhaupt zulassen.

Bleiben Sie uns treu und vor allem gesund!

Ihr Team der Bergbauerlebniswelt

Termine

Keine Termine

Erlebniswelt-Flyer

Flyer Bergbau-Erlebniswelt Imsbach

Pfalzcard

Pfalzcard

Besucher

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Go to